Das Prager Eltern-Kind-Programm

   
  • Das erste Lebensjahr ist eine ganz besondere Zeit.
    Das Baby lernt stetig dazu:
    Es kann seinen Körper immer besser steuern, übt neue Laute und beginnt, seine Umwelt
    zu erkunden.
    Sie als Eltern möchten Ihr Kind bei dieser Entwicklung angemessen begleiten und haben selber einige Fragen (z.B. zum Thema motorische Entwicklung, Schlafen, Essen).

    In meinen Kursen möchte ich Sie und Ihr Baby mit Spiel- und Bewegungsanregungen durch das erste Lebensjahr begleiten und Sie als Eltern dabei unterstützen, den für Ihre Familie passenden Weg im Umgang mit ihrem Baby zu finden.
    Jedes Baby entdeckt die Welt und entwickelt sich in seinem eigenen Tempo. Deshalb richten sich alle Angebote und Anregungen individuell nach Ihrem Kind und daher sind natürlich auch Kinder mit Einschränkungen und/oder Entwicklungsverzögerungen in der Gruppe willkommen und gut aufgehoben.


    Was ist PEKiP®?

    Eine Kursteilnahme ist für Eltern mit ihren Babys ab der sechsten Lebenswoche über das gesamte erste Lebensjahr möglich.
    In einer festen Kleingruppe treffen sich einmal pro Woche max. acht Mütter/Väter mit ihren Babys. Dort haben sie die Möglichkeit abseits von Störungen durch den „Alltag“ beim intensiven Spiel mit den Kindern deren Entwicklung gemeinsam zu erleben, ihre Neugier und ihren Bewegungsdrang zu unterstützen und ihnen erste Kontakte mit Gleichaltrigen zu ermöglichen.
    Die Babys dürfen sich nackt bewegen und so ganz neue Sinneserfahrungen machen. Dazu werden im Kurs Spiel-, Sinnes- und Bewegungsanregungen auf der Grundlage des Prager-Eltern-Kind-Programmes (PEKiP®) angeboten. Diese Anregungen basieren auf Untersuchungen des Prager Psychologen Dr. Jaroslav Koch aus den 60iger Jahren, entstanden am „Institut für Mutter und Kind“. In den 70iger Jahren entwickelte das deutsche Ehepaar Ruppelt dazu ein gruppenpädagogisches Konzept namens „PEKiP®“, das heute noch so aktuell ist wie damals:

  • Ziele des PEKiP®:

    • Das Kind durch Bewegungs- , Sinnes- und Spielanregungen in seiner individuellen Entwicklung zu begleiten und zu unterstützen
    • Eltern – Kind Beziehung stärken und vertiefen
    • Erfahrungsaustausch und Kontakte der Eltern untereinander fördern
    • Kindern erste Kontakte zu Gleichaltrigen ermöglichen

  • PEKiP® - Standards:

    • Max. acht Mütter/Väter mit ihren Babys pro Gruppe
    • Dauer der Gruppentreffen: 90 min, wöchentlicher Rhythmus
    • Möglichst altershomogene Gruppe
    • Ein Kursblock umfasst zehn Gruppentreffen; es werden Folgekurse angeboten, bis die Kinder das 1. Lebensjahr erreicht haben

  • Die angebotenen Anregungen entsprechen dem Entwicklungsstand und der aktuellen Verfassung des einzelnen Kindes. Sie sollen das Kind zu aktiver, eigenständiger Bewegung anregen. Es soll kein Druck oder Zwang auf das Kind ausgeübt werden – das Kind entscheidet darüber eine Anregung anzunehmen und bestimmt das Tempo.
    Freude und Spaß von Eltern und Kind beim gemeinsamen Spiel stehen im Vordergrund!